Nebel fotografieren: Tipps für außergewöhnliche Fotos

4 Minuten Ø Lesezeit

Zur Fotografie von Nebel sollte man zwischen drei Nebel-Arten unterscheiden. Nebelschleier, Bodennebel und Hochnebel. Lesen Sie in unserem Artikel, wie Sie faszinierende Fotos von den verschiedenen Nebel-Arten erhalten.
 
Bodennebel fotografieren
 

Kameraeinstellungen für Nebel-Fotos

Bei der Fotografie von Nebel geht man nach den Regeln der Landschaftsfotografie vor. Die Blende nutzen Sie dazu, um die Tiefenschärfe zu kontrollieren. Mit Blende 8 sind Sie in der Landschaftsfotografie immer gut bedient, die meisten Objektive liefern in diesem Bereich die beste Auflösung.
 
Die ISO-Empfindlichkeit sollten Sie jederzeit auf der niedrigsten Stufe belassen. Hierdurch erhalten Sie bei jeder Aufnahme die maximale Bildqualität.
 
Die Belichtungszeit dient dazu, die Belichtung im Foto zu kontrollieren und ein ausgewogen helles Foto aufzunehmen. Sie ist immer der aktuellen Lichtsituation anzupassen. Lange Belichtungszeiten erzeugen verlaufenen Nebel, kurze Zeiten fangen die Konturen ein.
 
Gerne können Sie auch einmal versuchen eine Langzeitbelichtung des Nebels anzufertigen! Hierzu benötigen Sie jedoch einen speziellen Kamera Filter. Mit einem so genannten Graufilter können Sie eine Langzeitbelichtung von mehreren Sekunden anfertigen, da er das Tageslicht „schluckt“. Es gelangt weniger Licht zum Bildsensor, hierdurch können Sie eine lange Belichtungszeit einstellen ohne überzubelichten. Durch die Langzeitbelichtung verschwimmen die Konturen des Nebels vollkommen und Sie erhalten eine weiche, sanfte Wolkendecke.
 
Nebelfoto Wald Nebelstrahlen durch die aufgehende Sonne im Nebel

 

Nebelschleier fotografieren

Nebelschleier sind die kleinste Form des Nebels. Sie bilden sich auf lokalen, feuchten Wiesen und in der Umgebung von Gewässern. Sie liegen als feine, meist nur wenige Meter hohe Schicht über dem Boden. Diese Art des Nebels fotografieren Sie am besten, indem Sie sich in den Nebel hineinbegeben. Mittendrin finden Sie oftmals faszinierende Nebel-Motive. Schauen Sie sich deshalb in Ihrer Umgebung um, ob es in Ihrer Landschaft Regionen gibt, die diese Voraussetzungen erfüllen.
 

Nebelschleier über der Lahn, fotografiert mit einer Drohne

 


Bis zu 40 % Rabatt auf Fotoprodukte im myposter Sale:

Jetzt Angebote entdecken!

Fotos von Bodennebel

Die zweite Nebel-Art ist der dichte Bodennebel, der am häufigsten in den Wintermonaten auftritt. Besonders gut lässt er sich in einer Winterlandschaft fotografieren.
 
Sie fotografieren dichten Bodennebel am besten, wenn Sie sich einen erhöhten Standort auf einem Hügel oder Berg suchen. In meiner Aufnahme sehen Sie, wie die Winterlandschaft unter dem dichten Bodennebel versinkt. Ohne einen erhöhten Standort würden Sie auf diesem Foto nur ein einziges Grau in Grau sehen. Besonders spannende Fotos mit farblich interessanten Nuancen erhalten Sie, wenn Sie bei Sonnenaufgang oberhalb des Nebels fotografieren.
 

Langzeitbelichtung von dichtem Bodennebel mit Graufilter


 
Der dichte Bodennebel tritt aber überregional auf. Das heißt, auch in Städten kann es in der dunklen Jahreszeit zu Nebel kommen, und Sie können auch innerhalb von Städten interessante Winterbilder aufnehmen.
 

Nebel in Frankfurt

 

Hochnebel-Aufnahmen

Der Hochnebel liegt nicht auf dem Boden auf. Das heißt, der Nebel hat eine Oberseite sowie eine Unterseite. Von unten sieht man den Hochnebel als detailarme Wolkendecke. Wenn Sie sich für die Fotografie von Hochnebel erhöht platzieren, können Sie bei gutem Licht fotografieren, da oberhalb des Hochnebels meist die Sonne scheint. Zum Sonnenaufgang oder Sonnenuntergang erwischen Sie zumeist eine wunderbare Lichtstimmung.

Winterlandschaft fotografieren

Winterlandschaft mit Hochnebel im Schwarzwald

 

So können Sie Nebel vorhersagen

Um Nebel gut vorhersagen zu können, sollten Sie sich nicht auf einfache Wettervorhersage Apps verlassen. Ich empfehle Ihnen ein Wettermodell zu verwenden, speziell das von kachelmannwetter.de. Dort finden Sie unter „Vorhersage“ das „Mitteleuropa Super HD“ Modell.
 

Das Signifikante Wetter von Kachelmannwetter.de zeigt mit den gelben Bereichen Nebel an


 
Das Prinzip ist ganz einfach. Auf einer Landkarte, in diesem Fall Deutschland, wird ein Parameter dargestellt. Links neben der Karte können Sie diesen Parameter auswählen. Suchen Sie ganz oben in der Liste das „Signifikante Wetter“ heraus. Dieser Parameter zeigt Ihnen bis zu 72 Stunden in die Zukunft, zu welcher Uhrzeit sich zum Beispiel Nebel (in Gelb dargestellt) in einer Region befinden soll. Dort können Sie bequem schauen, ob sich der Nebel beispielsweise im Gebirge oder im Flachland befinden soll. Haben Sie dort eine Region gefunden, können Sie zum entsprechenden Zeitpunkt aufbrechen um dort Nebel zu fotografieren.
 

Nebel-Fotos auf Hahnemühle Künstler-Papier

Nebel ist ein sehr interessantes Wetter-Phänomen und bietet Ihnen viele verschiedene Motive, aus denen Sie spannungsvolle Bilder zaubern können. Für den Druck Ihrer Fotos empfehlen wir Ihnen empfehlen wir Hahnemühle Fineart-Papier. Hahnemühle-Papier ist ein international ausgezeichnetes Künstlerpapier mit einer sehr sanften Oberflächen-Struktur. Insbesondere bei Nebel-Aufnahmen wird Sie Ihr Bild auf Hahnemühle Papier durch seine nahezu realistische Motiv-Wiedergabe begeistern, denn die Nebelschwaden wirken zum Greifen nah. Das Papier ist völlig spiegelfrei. Daher setzt es das Motiv für den Betrachter aus jeder Perspektive optimal in Szene. Hahnemühle Fineart-Papier eignet sich auch fantastisch für Schwarz-Weiß-Fotos.
 

Faszinierend: Nebel-Bilder in schwarz-weiß

Kontraste und mystische Stimmungen lassen sich mit einem Bilddruck auf Alu-Dibond in schwarz-weiß ganz besonders betonen.
 
Sie können mit den meisten Kameras direkt im Schwarz-Weiß-Modus fotografieren. Flexibler bleiben Sie, wenn Sie Ihre Aufnahmen zunächst in bunt erstellen. So können Sie auch noch später entscheiden, ob Sie die Kontraste Ihres Motivs per Bildbearbeitung in schwarz-weiß stärker hervorheben möchten.
 
Beim Alu-Dibond Direktdruck wird Ihr Motiv direkt auf das edle Aluminium bedruckt, das eine rein-weiße Oberfläche hat. Dabei werden nur die Schwarz- und Grau-Töne gedruckt; die Farbe Weiß wird beim Druck extra ausgelassen, damit das elegante Material zum Vorschein kommt. Dieses Druck-Verfahren sorgt für einen besonderen Tiefen-Effekt in schickem und modernem Design.
 
Eine äußerst ausgefallene Variante des Alu-Dibond Direktdrucks ist Alu-Dibond Brushed, auch bekannt als Butlerfinish. Die Aluminium-Platte, die ebenfalls direkt mit Farbe bedruckt wird, hat in diesem Fall keine weiße Schicht. Sie wird vor dem Druck gebürstet (brushed) und glänzt dadurch metallisch. Auf diese glänzende Alu-Dibond-Platte kommt nun Ihr Motiv. Genau wie beim „normalen“ Alu-Dibond-Direktdruck wird Ihr Motiv ohne die Weiß-Anteile gedruckt. Das bedeutet, dass sämtliche Motiv-Elemente, die in Ihrer Datei eigentlich weiß sind, auf dem Bild-Druck später metallisch glänzend erscheinen. Freunde des Metallic-Effekts werden wahrhaftig begeistert sein!
 
Die stabilen Alu-Dibond-Platten können Sie aber auch als Fineart-Varianten in matt oder glänzend sowie als edles Gallery-Bond erhalten. Hierbei wird Ihr Bild-Motiv zunächst auf hochwertiges Foto-Papier gedruckt, in matt oder glänzend laminiert und auf die Alu-Dibond-Platte kaschiert. Als Gallery-Bond erhält Ihr Bild-Druck zusätzlich eine Acrylglasplatte, wodurch Ihrem Motiv eine besondere Tiefenschärfe verliehen wird. Diese Bild-Varianten empfehlen wir Ihnen ebenfalls für Bunt-Aufnahmen, die durch starke Farben ihre Wirkung entfalten.
 
Nun kann es losgehen: Auf in den Nebel und fotografieren Sie, was das Zeugt hält! Wir wünschen Ihnen viel Freude dabei!

 


Bis zu 40 % Rabatt auf Fotoprodukte im myposter Sale:

Jetzt Angebote entdecken!